FIT für Ausbildung und Arbeit

FIT-Logo

Dieses Projekt ist mittlerweile beendet!

Berufsorientierung und Ausbildungsvorbereitung

an der Gesamtschule "Globus am Dellplatz" und der Ganztagshauptschule Emil-Rentmeiser-Schule

Service für Betriebe

Service für den Stadtteil

Service für Schülerinnen und Schüler


Es besteht Handlungsbedarf:
Der Stadtteil Hochfeld zeichnet sich durch eine besonders hohe Arbeitslosigkeit aus. Der Anteil der Arbeitslosen liegt deutlich höher als im gesamten Stadtgebiet. Im Vergleich mit den anderen Ortsteilen weist Hochfeld den höchsten Anteil an Arbeitslosen auf, sogar deutlich mehr als in Marxloh oder Bruckhausen (Sozialbericht Duisburg 2010, S.136). 

Auch wenn es um Ausbildung geht, liegt das Projekt hier genau richtig. Im Juli 2010 waren in Duisburg insgesamt noch 1.018 Bewerberinnen und Bewerber um Ausbildungsstellen zum 30.09.10 unversorgt. Das Ziel ist es diese Statistiken deutlich zum positiven zu verändern!

An den beiden beteiligten Schulen
sind in den letzten Jahren immer nur knapp 10% der Absolventinnen und Absolventen nach der Klasse 10 in eine betriebliche Ausbildung übergegangen. Für Jugendliche mit Migrationshintergrund ist der Übergang in eine betriebliche Ausbildung besonders schwer.  

Deswegen bieten wir...

...Berufspraxistage, Berufsorientierungsbüros, Differenzierungsangebote, Lernförderung, individuelles Coaching, Projekt- & Gruppenarbeit...

Die berufliche und soziale Integration steht im Vordergrund des Projekts. Die jeweilige Ausgangssituation und Interessenlage der Jugendlichen werden besonders berücksichtigt. Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf werden unterstützt und gefördert. Zudem wird die Einbeziehung der Eltern einen wichtigen Stellenwert im Projekt haben.

Geplant sind zudem Beiträge zur...

...Wohnumfeldverbesserung, Identifikation mit dem eigenen Stadtteil, Hilfe für bedürftige Menschen...

Das Ziel des Projekts ist es,
die Schülerinnen und Schüler mit dem Ziel Hauptschulabschluss auf eine betriebliche Ausbildung vorzubereiten und ihnen sowohl berufsfachliche als auch berufsübergreifende Kompetenzen zu vermitteln.

Beteiligt sind die Globus-Gesamtschule in Duisburg und die Emil-Rentmeister-Schule, eine Ganztagshauptschule mit integrativen Lerngruppen im Stadtteil Hochfeld.

Dies geschieht durch die Bildungsbegleitung bzw. Integrationscoachs die Differenzierungsangebote im Unterricht, Projekt und Gruppenangebote am Nachmittag sowie Einzelberatung in den Berufsorientierungsbüros.

So werden die Schülerinnen und Schüler durch begleitende Lernförderung und individuelles Coaching bei der Berufswahl unterstützt. Der Übergang in eine Ausbildung wird erleichtert. Dabei kommt den Schülerinnen und Schülern auch der Berufspraxistag zugute, an welchem sie in den Klassen 9 und 10 einmal wöchentlich teilnehmen. Hier steht die Idee im Vordergrund, vor allem in Betrieben im eigenen Stadtteil zu arbeiten und auch Vereine und Initiativen zu unterstützen. Der Übergang in eine Ausbildung wird ihnen erleichtert.

So werden nicht nur erste Erfahrungen in der Berufspraxis vermittelt, es werden auch die Identifikation und die Verantwortung für den eigenen Stadtteil gestärkt.

Auf den nächsten Seiten finden Sie detaillierte Informationen zu den einzelnen Schwerpunkten des Projektes und zu unseren Kooperationspartnern.